LaTeX

LaTeX ist ein textbasiertes Dateiformat. Es besteht aus TeX, einer Textsatzsprache, die später um Makrobefehle erweitert und in LaTeX umbenannt wurde. LaTeX stammt aus den achtziger Jahren, als die Satztechnik noch Spezialsprachen benutzte um die satztechnischen Anweisungen für den Text, die Schrift, Schriftgröße und den Fettgrad, die Satzbreite und -ausrichtung, den Durchschuss und das Buchstabenspacing, das Layout und vieles andere mehr zu beschreiben.


Mit TeX und LaTeX können auch mathematische Formeln dargestellt werden, aber nicht wie mit MathML semantisch interpretiert, verarbeitet und indiziert werden. Es ist äußerst flexibel und unabhängig von Betriebssystemen und Computern.

TeX, das durch seine hohe Schriftqualität und Perfektion besticht, hat die Satztechnik zwar vereinfacht, kann aber noch nicht mit What You See Is What You Get (WYSIWYG) aufwarten. Die um Makrobefehle erweiterte TeX, die LaTeX, arbeitet weiterhin mit Formatierungsbefehlen und mit geschweiften Klammern in denen die Inhalte stehen, die ein Befehl umschließt.

LaTeX-Dateien können u.a. mit der Skriptsprache Graphics Layout Engine (GLE) erstellt werden. Sie haben als Extension den Suffix *.tex und können über Device Independent Print File (DVI) oder andere Programme in Postscript umgewandelt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: LaTeX
Englisch:
Veröffentlicht: 01.11.2015
Wörter: 189
Tags: #Text-Dateien
Links: Anweisung, Befehl, Computer, Datei, Dateiformat