LTE-M (LTE M2M)

Das Internet of Things (IoT) und die damit in Zusammenhang stehende Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M), hat zur Entwicklung des zellularen LTE-M, auch bekannt als LTE-MTC, Machine-Type Communications (MTC), durch 3GPP geführt. Generell könnte der Traffic über ein LTE-Netz abgewickelt werden, allerdings ist Long Term Evolution (LTE) für hohe Datenraten konzipiert, weswegen mit LTE-M eine Variante für Low Power WANs (LPWAN) für M2M-Kommunikation mit niedrigen Datenraten entwickelt wurde. Ein weiterentwickeltes Konzept ist Narrow Band LTE (NB-LTE).


LPWANs sind so konzipiert, dass sie einen möglich geringen Energieverbrauch haben, damit die Batterielebensdauer von den Sensoren und Aktoren möglichst mehrere Jahre dauert. Daher wird auch mit niedrigen Datenraten gearbeitet. Diese liegen bei 200 kbit/s, im Gegensatz zu 1 Mbit/s bei LTE. Ein weiterer Aspekt der M2M-Kommunikation ist die Überbrückung von größeren Entfernungen.

Spezifikationen von LTE-M

Spezifikationen von LTE-M

LTE M2M muss im Internet of Things die verschiedensten Geräte und Anlagen unterstützen. Die Palette reicht von Geräten für die intelligente Stromversorgung über intelligente Zähler, das Flottenmanagement von Kraftfahrzeugen bis hin zu medizinischen Geräten für die Patientenüberwachung. Eines der wichtigsten Entwicklungsziele ist eine möglichst lange Batterielaufzeit, die durchaus zehn Jahre betragen kann, damit die verschiedenen batteriebetriebenen Geräte über Jahre wartungslos arbeiten können. Darüber hinaus müssen die LTE-M-Netze eine enorme Anzahl an Komponenten unterstützen. Um einen möglichst geringen Energieverbrauch zu erzeugen, kann die bidirektionale Kommunikation auch im Halbduplex mit niedrigen Datenraten arbeiten. Der Energieverbrauch wird außerdem durch Extended DRX (eDRX) und die Power Saving Mode (PSM) sehr eingeschränkt.

LTE-M sendet im Sub-GHz-Bereich zwischen 700 MHz und 900 MHz. 3GPP hat für diese Anforderungen das Release 12 und die Gerätekategorie 0 spezifiziert. Diese Konfiguration unterstützt sowohl im Downlink als auch im Uplink Datenraten von 1 Mbit/s. Im Release 13 ist die Kanalbreite mit 1,4 MHz festgelegt und die Sendeleitung mit 20 dBm.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: LTE M2M - LTE-M
Veröffentlicht: 13.07.2017
Wörter: 316
Tags: #High-Speed-Mobilfunk
Links: 3GPP (third generation partnership project), Aktor, Aspekt, Batterielaufzeit, Bidirektional