LTAC (lossless transform audio compression)

Die verlustfreie Kompression von Audiosignalen ist ein Thema der professionellen Audiotechnik, von Rundfunkanstalten und Tonstudios. Bei dieser Technik werden digitale Audiodaten ohne Qualitätsverlust komprimiert.

Die Lossless Transform Audio Compression (LTAC) ermöglicht die verlustfreie Kompression von pulscodierten Audiosignalen und der fehlerfreien Dekodierung in den originalgetreuen Bitstrom. Es gibt mehrer LTAC-Versionen, die sich in einer verbesserten Kompression, in der Anzahl der Audiokanäle, der Benutzeroberfläche und einer Leistungserhöhung durch einen neuen Adaption-Algorithmus unterscheiden.

Die LTAC-Kompression hat gegenüber der Lossless Predictive Audio Compression (LPAC) einige Nachteile hinsichtlich der Codier- und Decodiergeschwindigkeit und wird daher nicht weiterentwickelt. Mit der LPAC-Kompression gibt es ein Verfahren, dass auf der Vorhersage von Ereignissen basiert. LPAC ist in die Aktivitäten von MPEG-4 eingeflossen als MPEG-4 Audio Lossless Coding (ALS).

Da es bei der verlustfreien Kompression keine Qualitätsunterschiede im Klang gibt, liegt bei diesen Audiocodecs der Fokus auf der Codec-Geschwindigkeit für die Kompression und die Dekompression sowie auf der Abtastrate und der daraus resultierenden Dateigröße.

Reklame: Alles rund um Audio.
Informationen zum Artikel
Deutsch: LTAC-Kompression
Englisch: lossless transform audio compression - LTAC
Veröffentlicht: 11.10.2013
Wörter: 165
Tags: Audiokompression
Links: Abtastrate, Aktivität, Audio, Audiocodec, Audiokompression