LSDI (large screen digital imagery)

Bei der LSDI-Technik (Large Screen Digital Imagery) handelt es sich um extrem große und hochauflösende Displaytechniken, mit Displays von weit über 100" und Projektionsflächen wie sie in Heimkinos und Kinos benutzt werden, auf denen Ultra-HDTV dargestellt werden kann.

Die ITU-R hat sich des LSDI-Themas angenommen und hat die Übertragungstechnologien für Ultra-HDTV spezifiziert, dessen Auflösung ein Vielfaches von HDTV beträgt. Es gibt zwei spezifizierte Auflösungen für Ultra-HDTV, das wie HDTV im 16:9-Format dargestellt wird: 3.840 x 2.160 Pixel ( 4K-Standard) und 7.680 x 4.320 Pixel ( 8K-Standard).

Als Projektionstechniken bieten sich für die UHDTV-Technik lichtstarke DLP-Projektoren (Digital Light Processing) mit DMD-Chips an.

Die ITU-R standardisiert die Übertragungstechnik für Large Screen Digital Imagery unter der ITU-Empfehlung J.601 und hat für die beiden Auflösungsformate Übertragungsraten von 40 Mbit/s und 160 Mbit/s festgelegt. Diese Werte sind in Verbindung mit 10-Gigabit-EPON im Anschlussbereich von Bedeutung.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: large screen digital imagery - LSDI
Veröffentlicht: 26.11.2017
Wörter: 145
Tags: #Fernsehen
Links: 10-Gigabit-EPON, 4K-Standard, 8K-Standard, Auflösung, Bildschirm