LRDIMM (load-reduced dual inline memory module)

LDRIMMs (Load-reduced Dual Inline Memory Module) sind Speicherriegel die die Datenlast auf dem Speicherbus um die Hälfte und mehr verringern können.

Das Konzept und die damit in Zusammenhang stehenden Speicherkapazitäten gehen weit über das der RDIMMs hinaus und erreichen bei Doppelkernprozessoren über 700 GB. Hinzu kommt, dass es sich um Niederspannungsspeicher handelt, die mit 1,35 V und 1, 5 V betrieben werden, was zur Sekung der Leistungsaufnahme beiträgt.

LRDIMM

LRDIMM

LDRIMMs arbeiten auf allen Leitungen mit Buffern, die das Register ersetzen und die sich durch eine geringe Datenlast auszeichnen. In den Buffern werden die Adress- und Kontrollsignale gespeichert, außerdem werden die Datenleitungen in bidirektionalen Treibern gepuffert. LRDIMMs haben einen hohen Fan-Out, eine hohe Speicherkapazität und Datengeschwindigkeit, die wesentlich höher als die der Registered DIMMs (RDIMM).

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: load-reduced dual inline memory module - LRDIMM
Veröffentlicht: 15.04.2014
Wörter: 128
Tags: Speicherkarten
Links: DIMM (dual inline memory module), Doppelkernprozessor, Fan-Out, Gigabyte, Leitung