LR-WPAN (low rate wireless personal area network)

Low Rate Wireless Personal Area Network (LR-WPAN) ist eine spezielle Funktechnologie, die für Sensoren und Aktoren entwickelt wurde, die in der industriellen Produktion, der Fahrzeugindustrie und der kommerziellen Technik eingesetzt werden. Dank dieser drahtlosen Technologie können fortschrittliche Lösungen in den genannten Applikationen realisiert werden.


Die wesentlichen Vorteile der "Low Rate Wireless Personal Area Network"-Technologie sind u.a. die Selbstkonfiguration von Sensor- und Aktoren-Netzen, die Redundanz in der Übertragungsstrecke, durch die eine höhere Zuverlässigkeit erzielt wird und die Erweiterung des Übertragungsbereiches durch die Multi-Hop-Fähigkeit. Außerdem basiert die LR-WPAN-Technologie auf Standards, ausgearbeitet von der Arbeitsgruppe IEEE 802.15. 4k. Beispiel für eine bereits realisierte Technologie ist ZigBee.

Die Datenraten der LR-WPAN-Technologie liegen bei 20 kbit/s, 40 kbit/s und 250 kbit/s. Die verschiedenen Datenraten hängen mit dem in Europa und den USA benutzten ISM-Bändern zusammen. In Europa liegt das untere ISM-Band bei 868 MHz und kann nur für einen Kanal mit einer Datenrate von 20 kbit/s genutzt werden. In den USA liegt es bei 915 MHz und kann 10 Kanäle mit jeweils 40 kbit/s übertragen. Im ISM-Band bei 2,4 GHz können 16 Kanäle mit 250 kbit/s übertragen werden.

Von der Topologie her handelt es sich um eine Sterntopologie oder ein Peer-to-Peer-Netz, mit dem speziell Stationen mit geringer Latenzzeit gesteuert werden können. Zugriffsverfahren für die Kanäle ist CSMA/CA, das Übertragungsprotokoll arbeitet zur Erhöhung der Zuverlässigkeit im Handshake-Betrieb.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: low rate wireless personal area network - LR-WPAN
Veröffentlicht: 04.04.2008
Wörter: 237
Tags: #Sonstige WLANs
Links: 4K-Standard, 868-MHz-Band, Aktor, Arbeitsgruppe, CSMA/CA (carrier sense multiple access with collision avoidance)