LID (local injection and detection)

Local Injection and Detection (LID) ist ein subtiles Verfahren mit dem zwei zu spleißende Lichtwellenleiter so aufeinander ausgerichtet werden, dass die Dämpfung minimal wird. Dazu wird nach dem Prinzip des Biegekopplers Licht in die eine Faser eingekoppelt und nach demselben Prinzip aus der anderen Faser wieder entnommen.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: local injection and detection - LID
Veröffentlicht: 06.01.2012
Wörter: 47
Tags: #Verkabelung
Links: Biegekoppler, Dämpfung, Licht, LwL (Lichtwellenleiter),