LAP-S (link access protocol SDH)

Link Access Procedure SDH (LAP-S) ist ein Transportprotokoll für das IP-Daten über Synchronous Digital Hierarchy (SDH). Das LAPS-Protokoll, das auf dem HDLC-Protokoll basiert, überträgt die asynchronen, paketorientierten IP-Daten über die synchronen, Oktett-orientierten SDH-Verbindungswege.

Aufbau 
   des LAPS-Datenrahmens

Aufbau des LAPS-Datenrahmens

Der Datenrahmen des LAPS-Protokolls hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem des Point to Point Protocols (PPP). Er beginnt und endet mit Flags, die den Datenrahmen begrenzen. Das folgende Datenfeld ist das Adressenfeld, das aber nicht benötigt wird, da es sich um eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung handelt. Das Control-Feld enthält Daten und Steuerbefehle und das Datenfeld Service Access Point Identifier (SAPI) enthält die Kennzeichnung für das transportierte Protokoll, wobei IPv4, IPv6 und Ethernet spezifiziert sind.

In dem Informationsfeld werden die IP-Datagramme und Ethernet-Frames transportiert. Fehlerschutz wird durch das Prüfsummenfeld (FCS), das 32 Bit lang ist, erreicht.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: link access protocol SDH - LAP-S
Veröffentlicht: 10.10.2013
Wörter: 136
Tags: #Transportprotokolle #SDH-Netze
Links: Adressenfeld, Bit (binary digit), Daten, Datenfeld, Digital