Konversionsrate

Die Bezeichnung Conversion Rate steht in der Online-Werbung für Konversionsrate. Die englische Bezeichnung wird aber auch für die Wandlungsgeschwindigkeit von AD-Wandlern benutzt.


In der Webtechnologie ist die Konversionsrate ein Kriterium für den Erfolg der Online-Werbung. Unter der Conversion Rate ist der Prozentsatz an Visitors einer Website zu verstehen, die eine Aktion beenden. Im Gegensatz zu denjenigen, die die Aktion beginnen und abbrechen. Um welche Aktion oder welchen Prozess es sich dabei handelt, wird vorher definiert. So könnte beispielsweise eine Konversionsrate für den Kaufprozess in einem Online-Shop ermittelt werden. Also das Verhältnis von Käufern zu denjenigen, die in einen Kaufprozess einsteigen, ihn aber nicht mit dem Kauf eines Produktes beenden.

Bei der Konversionsrate kann sich um Clicks handeln mit denen Interessenten auf eine andere Webseite weitergeleitet werden, um den Eintrag in eine Liste, das Abonnement eines Newsletters, oder den Kauf eines Produkts. Aus der Conversion Rate können die Kosten für die Aktion, die Cost per Click (CPC), Cost per Lead (CPL) oder Cost per Order (CPO), berechnet werden.

Ist mit der Conversion Rate die Anzahl der Verkäufe gemeint, so ergibt sie sich aus dem Verhältnis der Käufer zu Besucher, angegeben in Prozent: Käufer/Besucher x 100 in Prozent. Kaufen von 1.000 Besuchern 5 das angebotene Produkt, dann beträgt die Conversion Rate 0,5 %.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Konversionsrate
Englisch: conversion rate
Veröffentlicht: 10.10.2017
Wörter: 221
Tags: #Web-Werbung
Links: CPC (cost per click), CPL (cost per lead), CPO (cost per order), E-Mail-Newsletter, Klick