Konvergenz-Teilschicht

Die Convergence Sublayer (CS) ist eine Teilschicht der ATM-Anpassungsschicht. Die CS-Teilschicht unterstützt Prozeduren und Funktionen zur Konvertierung von ATM- in Nicht-ATM-Formate, so beispielsweise die Konvertierung von ATM-Protokollen in Frame-Relay oder Switched Multimegabit Data Service (SMDS).


Die CS-Teilschicht empfängt eine Service Data Unit (SDU) und erweitert diese protokollgemäß um einen Header und einen Trailer. Die so entstandene Protocol Data Unit (PDU) wird an die Segmentierungs-Teilschicht (SAR) übergeben. Die CS-Teilschicht wurde für die ATM Adaption Layer (AAL) 3/4 und AAL -5 noch unterteilt in einen Teil, der gemeinsame Funktionen für eine Gruppe von Diensten enthält, die Common Part Convergence Sublayer (CPCS), und einen anwendungsabhängigen Teil, die Service Specific Convergence Sublayer (SSCS).

Struktur der ATM-Anpassungsschicht

Struktur der ATM-Anpassungsschicht

Die CS-Teilschicht übernimmt diensteabhängige Funktionen wie die Flusskontrolle und die Kontrolle der Synchronisierung und gleicht Effekte der Paketierung bzw. der Depaketierung ebenso aus wie Übertragungsfehler in Form von falsch eingefügten oder verloren gegangenen ATM-Zellen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Konvergenz-Teilschicht
Englisch: convergence sublayer - CS
Veröffentlicht: 02.03.2008
Wörter: 154
Tags: #ATM-Dienste
Links: AAL (ambient assisted living), AAL (ATM adaption layer), Anpassung, ATM (asynchronous transfer mode), ATM-Zelle