KDF (key derivation function)

In der Verschlüsselungstechnik wird die Key Derivation Function (KDF) dazu benutzt um einen oder mehrere Secret Key (SK) von einer geheimen Zahl wie dem Master Key (MK) oder einem Passwort abzuleiten. Die KDF-Funktion kann dazu benutzt werden um die Schlüssellänge zu verlängern oder um Schlüssel in einem bestimmten Format zu generieren. Ein gängiges Beispiel für die KDF-Funktion ist die kryptografische Hashfunktion.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: key derivation function - KDF
Veröffentlicht: 27.07.2016
Wörter: 68
Tags: #Verschlüsselung
Links: Geheimschlüssel, Hashfunktion, K (key), MK (master key), Passwort