Joliet-Format

Bei dem von Microsoft entwickelten Joliet-Format handelt es sich um eine Erweiterung für Dateinamen nach ISO 9660. Joliet, das den 16-Bit-Zeichensatz Unicode verwendet, bietet lange Dateinamen für die Speicherung von Daten auf einer CD-ROM.

Joliet erlaubt Dateibezeichnungen mit bis zu 64 Zeichen oder sogar 255 Zeichen und erleichtert den Dateitransfer zwischen DOS, Windows und Macintosh-Betriebssystemen und Unix. Die Joliet-Dateinamenkonvention unterliegt nicht der 8.3-Namenskonvention des DOS-Betriebssystems, bei der der Dateiname 8 Zeichen und der Dateityp ( Extension) 3 Zeichen umfasst, kann diese allerdings lesen. Joliet wird in CD-ROMs in den verschiedenen Windows-Betriebssystemen, die lange Dateinamen unterstützen, verwendet.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Joliet-Format
Englisch: Jliet format
Veröffentlicht: 07.01.2004
Wörter: 93
Tags: CD-Technik
Links: compact disc read only memory (CD-ROM), Dateiname, Daten, DOS-Betriebssystem, Erweiterung
Übersetzung: EN