JSCC (joint source-channel coding)

Joint Source-Channel Coding (JSCC) ist eine vielversprechende Übertragungstechnik für Funkkanäle. JSCC zeichnet sich dadurch aus, dass sie auch dann eingesetzt werden kann, wenn sich die Übertragungsqualität der Funkkanäle ändert und wenn die theoretischen Grenzen der Übertragungsraten erreicht werden.

Beim Joint Source-Channel Coding werden die übertragenen Bitströme mit unterschiedlichem Fehlerschutz in unterschiedlichen Frequenzbereichen übertragen. Hochwertigste Bit werden mit höherem Fehlerschutz versehen und über weniger beeinträchtigte Funkkanäle übertragen, wohingegen niedrigwertige Bitströme einen geringeren Fehlerschutz haben und über stärker beeinträchtigte Funkkanäle übertragen werden. Zudem werden Helligkeitssignale anders behandelt als Farbsignale und hochfrequente Signalanteile.

Die JSCC-Codierung ist eine sehr effiziente Codierung, die u.a. in Wireless Home Digital Interface (WHDI) eingesetzt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: joint source-channel coding - JSCC
Veröffentlicht: 25.02.2010
Wörter: 127
Tags: #Home-Networking
Links: Codierung, MSB (most significant bit), Übertragungsrate, Übertragungstechnik, WHDI (wireless home digital interface)