JNDI (Java naming and directory interface)

Durch das Java Naming and Directory Interface (JNDI) haben Java-Programme Zugriff auf Namensdienste und Verzeichnisdienste wie beispielsweise Active Directory Service (ADS). Diese Verzeichnisse werden oft genutzt, um bestimmte Daten innerhalb einer Organisation zu verwalten und verschiedenste Dienste daran anbinden zu können. Oft werden beispielsweise Adressbücher und Telefonlisten in Unternehmen so zur Verfügung gestellt, damit aus anderen Anwendungsprogrammen wie Textverarbeitung oder E-Mail daraus zugegriffen werden kann. Auch im Rahmen der Benutzerauthentifizierung, beispielsweise über Java Authentication and Authorization Service (JAAS), spielen Verzeichnisse oft eine Rolle.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Java naming and directory interface - JNDI
Veröffentlicht: 08.05.2012
Wörter: 86
Tags: #Java
Links: Adressbuch, ADS (active directory service), Daten, E-mail (electronic mail), gaming