Isarithmic

In der Kommunikationstechnik gibt es bei der Flusskontrolle die Bezeichnung isarithmic. Beim Isarithmic-Prinzip handelt es sich um ein Verfahren bei dem nur eine begrenzte Zahl an Datenpaketen gleichzeitig im Netzwerk unterwegs sein dürfen. Bevor ein Datenpaket ausgesandt wird, muss die sendende Station eine Genehmigung, ein so genanntes Permit, einholen. Die Anzahl der Genehmigungen ist begrenzt. Hat ein Datenpaket die Zielstation erreicht, wird die Genehmigung wieder für ein weiteres Datenpaket frei. Die Übertragung mit dem Isarithmic-Verfahren nimmt daher mehr Zeit in Anspruch.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Isarithmic
Englisch: isarithmic
Veröffentlicht: 01.06.2010
Wörter: 83
Tags: DK-Übertragung
Links: Datenpaket, Flusskontrolle, Netzwerk, Zeit,