Ionosphäre

Die Ionosphäre spielt für die Wellenausbreitung von Funkwellen eine wichtige Rolle. Es handelt sich um einen Bereich mit Ionen, der sich zwischen der Stratosphäre und der Exosphäre in einer Höhe von etwa 50 km bis 400 km über der Erdoberfläche befindet.


Die Ionosphäre ist nicht homogen und kann Funkwellen in Abhängigkeit von deren Frequenzen durchlassen, beugen, reflektieren, absorbieren oder zerstreuen. Mit steigender Sonneneinstrahlung absorbiert sie Funkwellen stärker. Das bedeutet, dass die Absorption tagsüber stärker ist als nachts. An der Ionosphäre werden die Raumwellen reflektiert.

Die Ionosphäre ist in mehrere Höhenregionen unterteilt, die mit Buchstaben gekennzeichnet sind. Die unterste Region zwischen etwa 50 km und 100 km ist die D-Region, darüber bis zu etwa 150 km liegt die E-Region. In der E-Region treten in den Sommermonaten sporadisch stark ionisierende Bereiche auf, in denen Kurzwellen aber auch Ultrakurzwellen reflektiert werden. Diese Regionen werden als Sporadic-E (Es) bezeichnet.

Aufbau der Erd-Atmosphäre

Aufbau der Erd-Atmosphäre

Oberhalb der E-Region liegen zwei F-Regionen: F1 liegt zwischen 150 km und 250 km und F2 darüber bis zu 400 km. Die F-Region hat eine höhere Dichte an freien Elektronen, die durch die erhöhte Ionisation durch Solarstrahlen verursacht wird. Die F-Region reflektiert Frequenzen bis hin zu etwa 10 MHz und absorbiert teilweise höhere Frequenzen. Die F1-Region ist nur tagsüber vorhanden und kann nicht immer beobachtet werden. Sie hat eine Elektronendichte von etwa 5x10exp5 freien Elektronen pro Kubikzentimeter, die sich bei starker Sonneneinstrahlung um eine Zehnerpotenz erhöhen kann und sich nachts um eine Zehnerpotenz reduziert.

Dei F2-Region ist der eigentliche Reflexionslayer, er reflektiert HF-Frequenzen gleichermaßen während des Tages und bei der Nacht. Er hat ca. 10exp6 freie Elektronen pro Kubikzentimeter. In der F2-Region können große Schwankungen auftreten, die vor allem durch magnetische Stürme ausgelöst werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Ionosphäre
Englisch: ionosphere
Veröffentlicht: 18.12.2014
Wörter: 304
Tags: #Wellen
Links: Absorption, Frequenz, KW (Kurzwelle), Megahertz, Raumwelle