IoMT (Internet of medical things)

Das Internet of Medical Things (IoMT) ist ein Internet für die Telemedizin. Es besteht aus medizinischen Geräten und Anwendungen, die über das Internet of Things (IoT) mit einer Cloud oder mit IT-Systemen für das Gesundheitswesen verbunden sind. Die Medizingeräte werden von WiFi unterstützt und eignen sich für die Maschine-zu-Maschine-Kommunikation (M2M); eine Basistechnologie für IoMT.

Es gibt diverse medizinische Messgeräte für das Telemonitoring, die zuhause, vor Ort im Krankenhaus oder in der Arztpraxis eingesetzt werden können. Dazu gehören die Langzeitüberwachung der Herzfrequenz, Körpertemperatur und des Blutdrucks, von Asthma-Inhalationen oder die Messung des Blutzuckers über die Tränenflüssigkeit. Die gemessenen Werte werden beim Telemonitoring oder bei der Patientenfernüberwachung aufgezeichnet und an eine Klinik oder eine Arztpraxis übertragen. Die Messwerterfassung kann über Sensoren erfolgen, die über Nahfeldkommunikation (NFC) angeschlossen sind oder auch mittels RFID-Tags.

Bestimmte Körperwerte können auch über Smart Wearables erfasst werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Internet of medical things - IoMT
Veröffentlicht: 20.02.2017
Wörter: 164
Tags: Internet-Konzepte
Links: Cloud, Internet, IoT (Internet of things), M2M (machine to machine), Messgerät