Internet name service

Das Internet-Name-Service-Protokoll ist ein Namensdienst, der eine komplizierte IP-Adresse in einen einfachen Namen umsetzt. Solche Namensdienste zu denen auch das Domain Name System (DNS) oder einfache Host-Tabellen gehören, erleichtern die Adresshandhabung.

Bei dem Internet-Name-Service-Protokoll, das bereits 1979 in der IEN 116 veröffentlicht wurde, setzt einfache Namen in logische Adressen um und umgekehrt. Als Transportprotokoll verwendet IEN 116 das verbindungslose User Datagram Protocol (UDP). Von der Kommunikation her sendet der lokale Rechner eine Anfrage an den Nameserver unter Verwendung des einfachen Namens, wie beispielsweise ITWissen. Der Nameserver sendet als Antwort die logische Adresse und die Anfrage. Das IEN-116-Protokoll verwendet für die weitere Kommunikation den logischen Namen in Dotted Decimal Notation.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: Internet name service
Veröffentlicht: 13.06.2004
Wörter: 109
Tags: #IP-Protokolle #Web-Adresse
Links: Adresse, DNS (domain name system), dotted decimal notation, IP-Adresse, Kommunikation