Interbus

Der Interbus ist ein standardisierter Feldbus, der in der Automatisierungstechnik eingesetzt wird. Es ist ein offenes Buskonzept, das als internationale (IEC 61158), europäische (EN 50254) und nationale Norm (DIN 19258) standardisiert ist, sich für die Echtzeitübertragung von Prozessdaten eignet und herstellerneutral alle SPS-Systeme unterstützt.


Der Interbus bildet die ideale Fortsetzung von Ethernet in der Automatisierung. Das beinhaltet auch die Protokollstruktur und die Integration des TCP/ IP-Protokolls und damit die Durchgängigkeit der Kommunikation von den Sensoren und Aktoren über das Internet. Der Interbus arbeitet mit Übertragungsraten von 125 kbit/s, 500 kbit/s und 2 Mbit/s, wobei bis zu 254 Teilnehmer als sogenannte Fernbusteilnehmer angeschlossen werden können. Der Medienzugang erfolgt als Time Slot, die Übertragung mittels nachrichtentechnischen Verfahren mit Dienstelementen oder mit dem Summenrahmenverfahren.

Der Interbus zeichnet sich aus durch eine kurze, konstante Zykluszeit und eine hohe Übertragungssicherheit. Er ist in Teilsysteme gegliedert, so in den Fernbus, den Installationsfernbus und den Lokalbus. Von der Topologie her handelt es sich um eine Ringtopologie, die durch Verteiler zu einer Baumtopologie mutiert. Der Fernbus dient dem Anschluss von Teilnehmern, die räumlich weit auseinander liegen, der Installationsfernbus ist für Teilnehmer die auch über den Interbus auch die Versorgungsspannung von +24 V erhalten und der Lokalbus für eng nebeneinander liegende Teilnehmer.

Als Übertragungsmedium kann der Interbus STP-Kabel, Lichtwellenleiter oder Infrarot-Verbindungen verwenden. Bei STP-Kabeln kann der Abstand zwischen zwei Teilnehmern ohne Repeater bis zu 400 m betragen. Mit einer PCF-Faser (Plastic Clad Fiber) mit einer Wellenlänge von 660 nm können maximal 70 m, mit einer HPCF-Plastikfaser (Hard Polymer Clad Silica Fiber) bis zu 300 m und mit Lichtwellenleitern bis zu 3.000 m überbrückt werden.

Die Zykluszeit ist abhängig von der Anzahl der Teilnehmer, da beim Summenrahmenverfahren die Nutzdaten aller Teilnehmer hintereinander durch den Ring geschoben werden. Bei 512 Teilnehmern und einer Datenübertragungsrate von 500 kbit/s beträgt die Zykluszeit 1,8 ms, bei 2.000 Teilnehmern 4,2 ms.

http://www.interbus.com

Informationen zum Artikel
Deutsch: Interbus
Englisch: Interbus
Veröffentlicht: 25.10.2012
Wörter: 313
Tags: #Feldbusse #Automations-Busse
Links: Aktor, Anschluss, Automation, Baumtopologie, Ethernet