Inter-Switch-Link

  1. Das Inter Switch Link Protocol (ISL) ist ein von Cisco entwickeltes Protokoll für Ethernet- und Token Ring-LANs. Das ISL-Protokoll verkapselt Ethernet- oder Token Ring-Datenpakete und transportiert sie zwischen zwei Switches oder Routern auf einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung. Das ISL-Tagging führt die gleiche Funktion aus wie das Trunking bei 802.1Q, benutzt allerdings ein anderes Frame-Format. Das ISL-Frame-Tagging benutzt einen Mechanismus mit niedriger Latenzzeit um den Datenverkehr von mehreren VLANs auf eine physikalische Leitung zu multiplexen.
  2. In Fibre Channel bezeichnet man die physikalische Verbindung zwischen mehreren FC-Switches als Inter Switch Links (ISL). Alle über die Inter Switch Links miteinander kommunizierenden Fabrics bilden gemeinsam den Sternpunkt in der sternförmigen FC-Topologie.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Inter-Switch-Link
Englisch: inter switch link - ISL
Veröffentlicht: 16.05.2018
Wörter: 108
Tags: #Lokale Netze #Fibre Channel
Links: Fabric, FC-Switch, FC-Topologie, Fibre-Channel, IEEE 802