Innenkabel

Kabel, die wegen ihrer Eigenschaften nur für die Innenverlegung zugelassen sind, nennt man Innenkabel, wenn es sich um Lichtwellenleiter handelt, sind es LwL-Innenkabel.

Diese Kabel können gleichermaßen in der Gebäudeverkabelung eingesetzt werden, im Steigbereich und in der Etagenverkabelung. Wichtig für Innenkabel ist das Brandverhalten und die Brandfortleitung. Zudem ist bei Innenkabel auf die Rauchentwicklung und die Halogenfreiheit zu achten. Der Kabelmantel besteht daher aus einem halogenfreiem, flammwidrigem Material, Flame Retardant Non Corrosive (FRNC).

Außenkabel sind nach IEC 60794-2-20 spezifiziert und eignen sich für den Temperaturbereich zwischen -20 °C und +60 °C.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Innenkabel
Englisch: in-house cable
Veröffentlicht: 10.12.2017
Wörter: 98
Tags: #Kabelaufbau #Hochfrequenzkabel
Links: Außenkabel, Brandverhalten, Etagenverkabelung, FRNC (flame retardant non corrosive), Gebäudeverkabelung