Inmarsat-Dienst

Inmarsat ist ein weltweites Zweiweg-Satelliten-Kommunikationssystem, das die Datenübertragung mittels Satellitenübertragung zwischen festen und mobilen Netzen überall auf der Welt gestattet. Inmarsat ist seit 1992 verfügbar und stellt verschiedene standardisierte Dienste zur Verfügung, die weltweit unter gleichen Bedingungen angeboten werden.


Der Inmarsat-A-Dienst ist für analoge Sprachkommunikation und Datenkommunikation mittels Modem. Die Übertragungsrate liegt bei der Datenübertragung bei 9,6 kbit/s und kann mit Spezialmodems maximal 64 kbit/s betragen.

Inmarsat-Aero ist für Sprach-, Fax- und Datenkommunikation aus dem Flugzeug und dient zur Kommunikation mit dem Cockpit. Bei diesem Dienst, der für die mobilen Satelliten-Kommunikationsanalgen im L-Band übertragen wird, werden Parabolantennen von ca. 1m Durchmesser eingesetzt.

Inmarsat-A ist das originale, analog arbeitende Satellitensystem mit Datenübertragungsraten von 9,4 kbit/s bis 64 kbit/s. Es kann über die Country Codes 00871 bis 00874 errreicht werden. Inmarsat-A wird im maritimen Bereich auf Passagierschiffen, bei der Küsten- und Hochsee-Schifffahrt sowie auf Yachten und Containerschiffen zur Kommunikation eingesetzt. Auf Land ist der Einsatz überall dort sinnvoll, wo keine terrestrischen Netze zur Verfügung stehen. Der Inmarsat-A-Service wurde am 31.12.2007 eingestellt.

Inmarsat-B ist für digitale Sprach- und Datenkommunikation mit Übertragungsraten von 9,6 kbit/s, respektive 64 kbit/s bei Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung. Durch die Digitaltechnik wird eine bessere Ausnutzung der zur Verfügung stehenden Frequenzbänder erreicht. Inmarsat-B arbeitet mit einer O-QPSK-Modulation (O, Offset) mit Forward Error Correction (FEC) und SCPC-Technik, Single Channel Per Carrier.

Inmarsat-C ist für digitale Datenkommunikation im Duplex-Betrieb mit bis zu 64 kbit/s. Bei diesem Dienst handelt es sich um einen Dienst mit Zwischenspeicherung. Die Signale werden vor der Übertragung in ein X.25-Netz in der Land-Erdfunkstelle (LES) zwischengespeichert und zeitverzögert in verschlüsselter oder codierter Form weitergeleitet. Die Nachrichtenlänge ist auf maximal 32 KByte begrenzt. Dieser Dienst kann mit dem GPS-System gekoppelt werden und die GPS-Positionsdaten in eine Inmarsat-C-Station übertragen. Neben diesem Dienst gibt es den erweiterten Gruppenruf (EGC), die EGC Network Identity (ENID), das Multiaddressing, das FleetNet als Flotteninformation an bestimmte Gruppen und das Polling von Positionsnachrichten. Der C-Dienst kann beispielsweise für Verkehrsleitsysteme, Notrufsysteme und Alarmsysteme, für das Flottenmanagement und die Überwachung technischer Anlagen eingesetzt werden. Inmarsat-C besteht aus 21 Satelliten und wurde 1991 speziell für die Kommunikation mit Schiffen eingeführt.

Inmarsat-D ist ein Funkrufdienst an mobile Empfänger, wie Pager. Dieser Dienst unterstützt alle Rufklassen: von dem Tonruf über den numerischen und alphanumerischen Ruf bis hin zur transparenten Datenübertragung. Die Nachrichtenübertragung in Inmarsat-D erfolgt simplex im Broadcast.

Inmarsat-D+ erweitert den Inmarsat-D-Dienst um die Möglichkeit der Quittungsabgabe über einen Rückkanal.

Inmarsat-E dient der Übertragung von Signalen von Seenotrettungsbojen im L-Band auf 1,6 GHz.

Inmarsat-M ist für digitale Sprach- und Datenübertragung mit bis zu 4,8 kbit/s. Der Dienst entspricht dem Inmarsat-A-Dienst. Durch die geringen Datenübertragungsraten ist die Sprachqualität schlechter als die des A-Dienstes.

Inmarsat-Phone entspricht dem M-Dienst, eignet sich allerdings für kleine Endeinrichtungen unter Nutzung der Spot-Beam-Technik. Er wendet sich gleichermaßen an die Schifffahrt und den nicht-maritimen Bereich. So nutzen auch Presseagenturen die Möglichkeit, ihre weltweit verstreuten Korrespondenzbüros über Inmarsat mit den jeweiligen Zentralen zu verbinden und Presseberichte schnell abzusetzen. Es bestehen weltweite Verbindungen zu anderen Organisationen. Weitere Dienste sind geplant oder in Vorbereitung.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Inmarsat-Dienst
Englisch: Inmarsat service
Veröffentlicht: 19.09.2019
Wörter: 534
Tags: #Satelliten-Dienste
Links: Analog, Broadcasting, Datenkommunikation, DÜ (Datenübertragung), Dienst