Industrial-RJ45-Stecker

Der zunehmende Einsatz von Industrial Ethernet in Produktion und Automation setzt eine sichere Steckverbindung voraus, die die robusten Beanspruchungen im Produktionsumfeld erfüllt.


Der RJ45-Stecker, der ja nicht unbedingt durch Robustheit überzeugt und für den Büroeinsatz entwickelt wurde, erfüllt die Forderungen in Bezug auf die Datenübertragungsgeschwindigkeit, nicht aber die auf mechanische Belastungen, den Schutz gegen feste und flüssige Stoffe, die klimatischen Beeinflussungen in Form von Luftfeuchte und Temperatur oder elektromagnetische Beeinflussung (EMV). Damit er diese Anforderungen erfüllt, wurde der RJ45 umkonstruiert und zu Steckern mit stabilen Metallgehäusen in runder oder eckiger Form mit Gewinde- und Schnappverschluss umgeben. Die für die Beanspruchung erforderlichen Parameter wurden von der internationalen elektrotechnischen Kommission (IEC) in den Spezifikationen für die Ingress Protection, das Eindringen von festen und flüssigen Stoffen, und in den MICE-Spezifikationen festgelegt.

RJ-45-Stecker für industriellen 
   Einsatz, Foto: Sankosha

RJ-45-Stecker für industriellen Einsatz, Foto: Sankosha

MICE ist eine Klassifizierung, die die mechanischen Beanspruchungen gegen Stoß, Schwingungen, Biegsamkeit usw. beinhaltet, ebenso das Eindringen von festen und flüssigen Stoffen, klimatische Beeinträchtigungen und solche durch elektromagnetische Beeinflussung (EMB).

Eine Alternative zum Industrial-RJ45-Stecker ist der iX-Industrial, der wesentlich kompakter ist und im Unterschied zum RJ45 zehn Steckkontakte hat.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Industrial-RJ45-Stecker
Englisch: industrial RJ 45 connector
Veröffentlicht: 07.10.2018
Wörter: 200
Tags: #Automation-Komponenten
Links: Automation, Eindringen, EMI (electromagnetic interference), IEC (international electrotechnical commission), Industrial Ethernet