Imperative Programmierung

Die imperative Programmierung ist ein Programmierparadigma, bei dem die Programme als aufeinander folgende Funktionen in jedem Schritt kodiert werden. Der Ansatz basiert nicht abhängig von einem Modell, sondern auf der Kodierung jeden einzelnen Schrittes.

Bei der imperativen Programmierung muss der Programmierer die Funktionen verstehen, die das Problem lösen sollen. Die Programmierung ist auf die Problemlösung und das schrittweise beim Lösungsansatz fokussiert. Während der Programmausführung verändern die Befehle die in Variablen gespeicherten Werte.

Imperative Programmierung ist ein Programmierparadigma und wird beispielsweise in der prozeduralen Programmierung und in der objektorientierten Programmierung umgesetzt. Ein anderes Paradigma ist die deklarative Programmierung, bei der nicht die Vorgehensweise beschrieben wird, sondern nur das Ergebnis, das am Ende stehen soll.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Imperative Programmierung
Englisch: imperative programming
Veröffentlicht: 06.05.2019
Wörter: 120
Tags: #Design
Links: Befehl, Deklarative Programmierung, Objektorientierte Programmierung, Programm, Programmierparadigma