Identitätsdiebstahl

Identity Theft bedeutet Identitätsdiebstahl, Identitätsbetrug. Es ist eine Methode bei der eine Person missbräuchlich die Identität einer anderen Person annimmt um unter falscher Identität auf Ressourcen und Datenbestände zugreifen zu können, auf die er ansonsten keinen Zugriff hätte.


Beim Identitätsdiebstahl, das beispielsweise bei Replay-Angriffen eingesetzt wird, benutzt der Dieb ohne Erlaubnis die Identität einer anderen natürlichen Person - dessen Name, Identitäts- oder Ausweisnummern, Kreditkarten- und Kontennummern - um damit im Internet Betrügereien oder andere kriminelle Handlungen zu begehen.

Hinweis auf möglichen Identitätsdiebstahl

Hinweis auf möglichen Identitätsdiebstahl

Der Identitätsdieb verschafft sich beispielsweise durch Falschbuchungen und -bestellungen finanzielle Vorteile, die zu Lasten des Opfers gehen. Besonders bei E-Commerce wird versucht mit falschen Identitäten zu arbeiten, da diese Plattformen in aller Regel keine Identitätsprüfungen vornehmen. Identitätsdiebstähle können aber auch zum Cybermobbing oder Cyberbullying benutzt werden, um das Opfer in Misskredit zu bringen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Identitätsdiebstahl
Englisch: identity theft
Veröffentlicht: 11.08.2014
Wörter: 157
Tags: #Internet
Links: Cyberbullying, Cybermobbing, E-Commerce, Identität, Internet