IV-IV-Verbindungshalbleiter

Neben den konventionellen Halbleitern aus Germanium oder Silizium gibt es Verbindungshalbleiter, die aus zwei Halbleitermaterialien bestehen. Diese Verbindungshalbleiter werden nach den Hauptgruppen des Periodensystems bezeichnet aus denen die Halbleiter stammen.

Wichtige Hauptgruppen sind die Gruppen III mit den chemischen Elementen Bor (B), Aluminium (Al), Gallium (Ga) und Indium (In), sowie die Gruppe IV mit den Elementen und Halbleitern Kohlenstoff (C), Silizium (Si), Germanium (Ge) und Zinn (Sn) und die Gruppe V mit Stickstoff (N), Phosphor (P), Arsen (As) und Antimon (Sb). Aus diesen Hauptgruppen werden die meisten Verbindungshalbleiter hergestellt. Sie heißen daher IV-IV- und III-V-Verbindungshalbleiter.

Die chemischen Elemente der Hauptgruppen II bis VI

Die chemischen Elemente der Hauptgruppen II bis VI

Zu den IV-IV-Verbindungshalbleitern zählt auch Silizium-Germanium (SiGe), aus dem wesentlich schnellere Transistoren hergestellt werden können, als aus konventionellem Silizium.

Informationen zum Artikel
Deutsch: IV-IV-Verbindungshalbleiter
Englisch: IV-IV compound semiconductor
Veröffentlicht: 21.09.2011
Wörter: 124
Tags: #Chip-Technologien
Links: As (arsenic), Bor, Ga (gallium), Germanium, Halbleiter