IPM (intelligent power management)

Intelligent Power Management (IPM) dient der Reduzierung und Optimierung des elektrischen Energieverbrauchs in Computersystemen und Rechenzentren. IPM-Systeme überwachen die Temperatur der Netzteile, sie sorgen für die richtige Spannungsregelung, die Strombegrenzung und Lastverteilung.

Moderne IPM-Systeme können vom Administrator überwacht und verwaltet werden, wodurch nicht benutzte Systemkomponenten zur Verringerung des Energieverbrauchs abgeschaltet werden können. Ebenso können auftretende Probleme direkt erkannt und behoben werden. So kann beispielsweise bei Stromausfall automatisch die unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) die Versorgung übernehmen. Durch die Temperaturüberwachung lassen sich die Energiekosten für die Kühlung senken.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: intelligent power management - IPM
Veröffentlicht: 31.08.2018
Wörter: 95
Tags: Versorgung
Links: administrator, Kühlung, Lastverteilung, Netzteil, Power-Management