IP distributed architecture (IPDA)

Bei der IP Distributed Architecture (IPDA) handelt es sich um eine verteilte IP-Architektur. Es ist die Migration für die Einbindung vorhandener Leitungsressourcen, Dienste sowie Übertragungs- und Vermittlungskomponenten in ein ganzheitliches IP-Konzept. Bei IPDA bildet das IP-Netz das Transportnetz, über das nicht nur Sprachdaten in Form von IP-Datenpaketen, sondern auch Signalisierungsdaten zwischen der zentralen Steuerung und den Access Points (AP) übermittelt werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: IP distributed architecture - IPDA
Veröffentlicht: 29.02.2008
Wörter: 64
Tags: Offene Netze IP-Konfigurationen
Links: Zugangspunkt, Architektur, Dienst, intelligent peripheral (IP), IP-Netz