IMPATT (impact ionization avalanche transit time)

Die IMPATT-Diode (Impact Ionization Avalanche Transit-Time) ist eine Mikrowellendiode, die, wenn sie in den Kennlinienbereich gesteuert wird in dem der Lawinen-Effekt auftritt, einen dynamischen negativen Widerstand hat. Bei Impatt-Dioden tritt dieser Effekt in einem Frequenzbereich auf, der durch die Verzögerungszeit bestimmt ist, die durch die Ladung der Ladungsträger in der Verarmungszone entsteht. Deswegen wird die IMPATT-Diode im Deutschen als Lawinen-Laufzeit-Diode (LLD) bezeichnet. Die Lawinen-Laufzeit ist somit maßgeblich für das Funktionsprinzip. Die IMPATT-Diode ist vergleichbar der Barritt-Diode, der Dovett-Diode und der Trapatt-Diode.

Impatt-Dioden können im Frequenzbereich bis zu 100 GHz für die Mikrowellenerzeugung eingesetzt werden. So in Sendeeinrichtungen für Radar oder für militärische Anwendungen.

Informationen zum Artikel
Deutsch: IMPATT-Diode
Englisch: impact ionization avalanche transit time - IMPATT
Veröffentlicht: 01.06.2016
Wörter: 110
Tags: #Passive Bauelemente
Links: Barritt diode, Frequenzbereich, Gigahertz, Verzögerung, Widerstand