IMN (impedance matching network)

Ein Impedance Matching Network (IMN) ist ein Impedanz-Anpassungsnetzwerk oder Impedanzwandler. Er wird in Umrichtern eingesetzt und passt die Impedanz der Eingangsschaltung an die Ausgangsschaltung an.

Blockschaltbild einer Drahtlos-Energie-Übertragung

Blockschaltbild einer Drahtlos-Energie-Übertragung

Bei der drahtlosen Energieübertragung nach dem HR-WPT-Verfahren, Highly Resonant Wireless Power Transfer (HR-WPT), dienen IMN-Schaltungen zur Impedanzanpassung zwischen dem Leistungsumrichter, der die Wechselspannung oder Gleichspannung in eine hochfrequente Wechselspannung umformt, und dem Quellen- oder Senderresonator. Eine identische IMN-Schaltung ist empfangsseitig erforderlich und passt die Impedanz des Empfangsresonators an den AD-Wandler oder einen Gleichrichter und die nachgeschaltete Last an. Der AD-Wandler macht aus der hochfrequenten Wechselspannung eine Gleichspannung. Außerdem sorgt eine hohe Güte des IMN-Anpassungs-Netzwerks für eine Verbesserung des Wirkungsgrads.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: impedance matching network - IMN
Veröffentlicht: 23.06.2018
Wörter: 109
Tags: #Versorgung
Links: A/D (AD-Wandler), Erbium, Gleichrichter, Gütefaktor, HR-WPT (highly resonant wireless power transfer)