ILD-Laser

Die ILD-Laserdiode (Injection Laser Diode) wird auch als Halbleiter-Laserdiode bezeichnet, weil sie einen speziell gedopten Übergang zwischen einer P-Schicht und einer N-Schicht für die kohärente Lichtstrahlung benutzt. Durch das Dopen werden bei Spannungszuführung Photonen emittiert, die die Lichtstrahlung erzeugen. Der Lasereffekt wird durch eine Rückkopplungsschleife erzeugt.

Die Injection Laser Diode arbeitet in Durchlassrichtung. Ihre Kennlinie zeigt bei ca. 300 mA einen starken Knick, der den Übergang zwischen normaler Lichtstrahlung und Lasereffekt kennzeichnet. Nach diesem Knick steigt die Lichtemission wesentlich steiler an, als vor dem Knick.

Informationen zum Artikel
Deutsch: ILD-Laser
Englisch: injection laser diode - ILD
Veröffentlicht: 31.01.2012
Wörter: 88
Tags: #Optische Komponenten #Aktive Bauelemente
Links: Kennlinie, Laserdiode,