IEEE 802.3ae

Die IEEE-Arbeitsgruppe 802.3ae beschäftigt sich seit 1999 mit der Standardisierung des 10-Gbit/s-Ethernet (10GbE) und der Ausarbeitung des 10GbE-Schichtenmodells und hat folgende Basiselemente für diese HS-Technik festgelegt: Beibehaltung des 802.3- und Ethernet-Frame-Formats und der bestehenden minimalen und maximalen Framelänge sowie die Koexistenz mit Power over Ethernet (PoE) nach 802.3af.


Die Einhaltung der IEEE 802 Functional Requirements mit Ausnahme der Hamming-Distanz, die Unterstützung von Sternstrukturen mit Punkt-zu-Punkt-Verbindungen (P2P) und lediglich ein Vollduplex-Modus nach IEEE 802.3x. Außerdem wurde die strukturierte Verkabelung nach ISO/IEC 11801 in der neuesten Version einbezogen. Es wurden mehrere physikalische Interfaces definiert: so u.a. über Multimodefaser, Monomodefaser, Twinaxial-Kabel, Twisted Pair und Backplane.

Schichtenmodell von 10Gbe

Schichtenmodell von 10Gbe

Unter der IEEE-Arbeitsgruppe 802.3ae wurden mehrere Schnittstellen-Standards für unterschiedliche Medien verabschiedet. 802.3ae unterscheidet für Multimodefasern und Monomodefasern zwischen Short (S), Long (L) und Extrem Long (E), mit denen Entfernungen zwischen 100 m und 40 km überbrückt werden können. Die Buchstaben S, L und E beziehen sich auf die Wellenlänge. An kupferbasierten Übertragungsmedien sieht der Standard STP-Kabel, Twinaxial-Kabel und Verbindungen über die Leiterbahnen der Backplane-Leiterplatte vor. Die überbrückbaren Entfernungen liegen im Meter-Bereich oder darunter.

Da sich auch die Arbeitsgruppe 802.3ak mit 10-Gigabit-Ethernet über STP-Kabel befasste, und mit 10GBase-CX4 eine kupferbasierte 10GbE-Schnittstelle für kurze Entfernungen spezifiziert hatte, wurden 2005 die Arbeitsgruppen 802.3ae und 802.3ak zusammengelegt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 802.3ae
Englisch: IEEE 802.3ae
Veröffentlicht: 13.10.2018
Wörter: 221
Tags: #10-Gigabit-Ethernet
Links: 10GBase-CX4, 10GbE-Schichtenmodell, 10GbE-Schnittstelle, 10-Gigabit-Ethernet, Arbeitsgruppe