IEEE 802.17

In der IEEE-Arbeitsgruppe 802.17 wird die Standardisierung des Resilient Packet Ring (RPR) vorangetrieben. Es handelt sich dabei um ein Netz-Protokoll für die schnelle Paket-Übertragung in elastischen Ringtopologien. Mit dieser Technik können Gebäude und Städte über große Entfernungen verbunden werden. Für die RPR-Technik sind Datenraten von 1 Gbit/s und 10 Gbit/s vorgesehen; darüber hinaus diverse SDH-Geschwindigkeitsstufen.

Da der Standard des Resilient Packet Ring (RPR) nach der Fertigstellung im Jahre 2004 nicht mit den vorher festgelegten Zielsetzungen übereinstimmte, wurde er aufgeteilt in 802.17a, Simple Bridging, und 802.17b, Enhanced Bridging. Die Erweiterung des Standards 802.17b beziehen sich u.a. auf eine leichtere Integration von Ethernet-Bridges und das Spatial Reuse Protocol (SRP).

Später kamen dann die Arbeitsgruppen 802.17b-2006 Improved Bandwidth Efficiency und 802.17c Protected Inter-Ring Connection hinzu.

Informationen zum Artikel
Deutsch: 802.17
Englisch: IEEE 802.17
Veröffentlicht: 21.10.2007
Wörter: 130
Tags: #Lokale Netze #IEEE-Standards
Links: Anschluss, Bandbreiteneffizienz, Bridging, Datenrate, Erweiterung