IEC (international electrotechnical commission)

Die Internationale Elektrotechnische Kommission (IEC) ist eine anerkannte Standardisierungsorganisation auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Elektronik. Zu ihren Sachgebieten gehören die elektrischen Sicherheit, die Spannungsfestigkeit und Isolation, der Bereich der elektrischen Bauelemente, Anlagen zur Erzeugung, Transport und Verteilung elektrischer Energie, die Haustechnik sowie die Nachrichten-, Funk- und Informationstechnik.

Die IEC wurde bereits 1906 gegründet und später der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) angegliedert. Sie umfasst mehr als 600 Arbeitsgruppen, die sich mit der Normierung beschäftigen. Die von der IEC erarbeiteten Normen haben weltweit Gültigkeit. Deutscher Vertreter im IEC ist die DKE (Deutsche Kommission für Elektrotechnik) im DIN und VDE.

Die IEC hat ihren Sitz in Genf, die nationalen Normungsinstitute agieren in über einhundert Ländern.

http://www.iec.ch

Informationen zum Artikel
Deutsch: Internationale elektrotechnische Kommission
Englisch: international electrotechnical commission - IEC
Veröffentlicht: 23.04.2013
Wörter: 122
Tags: #Gremien, Organisationen #Computer-Hardware
Links: DKE (Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE), DIN (Deutsches Institut für Normung e.V.), Elektronik, Informationstechnik, ISO (international organization for standardization)