IDL (interface definition language)

Die Interface Definition Language (IDL) wurde von der Object Management Group (OMG) zur Spezifikation der Common Object Request Broker Architecture (CORBA) entwickelt, weil CORBA Programmiersprachen unabhängig ist. IDL wird als Programmiersprache für die Beschreibung von Schnittstellen benutzt, die die Kommunikation zwischen in verschiedenen Sprachen implementierten Modulen ermöglichen. Da die Kommunikation der einzelnen Module nicht direkt erfolgen kann, weil die Clients und die Module eigene Adressräume haben, kommunizieren sie über Proxies und sogenannte Stubs. Die Beschreibung der Komponenten-Schnittstellen erfolgt mit der IDL-Sprache.

IDL-Stubs und -Skeletons sind Bestandteil von CORBA.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: interface definition language - IDL
Veröffentlicht: 02.04.2008
Wörter: 93
Tags: #Datenkommunikations-Schnittstellen
Links: Adressraum, Client, CORBA (common object request broker architecture), Kommunikation, OMG (object management group)