IDB (intelligent data bus)

In modernen Kraftfahrzeugen spielen Informations- und Unterhaltungssysteme für Mitreisende auf den Rücksitzen, das Rear Seat Entertainment (RSE), eine zunehmende Rolle. Mit dem MOST-Bus gibt es bereits einen Standard für medienorientierte Anwendungen, ein weiteren Ansatz bietet IDB-1394 (Intelligent Data Bus), ein Busderivat von 1394, dem aus der Computertechnik bekannten Bussystem.


Das Netzwerkprotokoll IDB-1394 basiert auf dem IEEE-Standard 1394b von 2002, in dem die Datenrate auf 400 MB/s erhöht wurde. Mit IDB-1394 können Entfernungen bis zu 100 m ohne Repeater überbrückt werden. Es lassen sich die verschiedensten Konsumergeräte wie CD- oder DVD-Player, Handheld-PCs oder Fernseher über den 1394-Bus betreiben. Darüber hinaus können die verschiedenen Audio- und Videodaten simultan über getrennte logische Kanäle übertragen werden. Zu den verschiedenen Dienstmerkmalen gehört die Übertragung isochroner Kanäle für Audio- und Videosignale, asynchroner Kanäle für Steuersignale sowie die Festlegung der Dienstgüte mit Bandbreite und Latenzzeit.

Damit der IDB-1394-Bus auch bei Unterbrechung arbeiten kann, ist er in Ringtopologie ausgeführt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: intelligent data bus - IDB
Veröffentlicht: 25.10.2014
Wörter: 170
Tags: #Automotive-Feldbusse
Links: Bandbreite, Datenbus, Datenrate, DM (Dienstmerkmal), gaming