Interncarrier-Kompensation

Intercarrier-Kompensation bezieht sich auf die Gebühren, die ein Netzbetreiber an einen anderen Netzbetreiber für die Bereitstellung und Nutzung von Telekommunikationsnetzen und Telekommunikationsdiensten zahlt.

Die zu zahlenden Beträge sind abhängig von der Verbindungszeit, dem Datenaufkommen, der Datengeschwindigkeit, der Tageszeit und einigen weiteren Kriterien. Wie darum, ob es sich um nationale oder um internationale Verbindungen handelt, um Ferngespräche oder Ortsgespräche, um Funkverbindungen oder Verbindungen über Festnetze. Und auch um die genutzten Kommunikationsdienste.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Interncarrier-Kompensation
Englisch: inter-carrier compnesation - ICC
Veröffentlicht: 23.01.2021
Wörter: 77
Tags: Weitverkehrsnetze
Links: Festnetz, Netzbetreiber (NB), Bereitstellung, Verbindung, Verbindungszeit