IBAN (international bank account number)

Die International Bank Account Number (IBAN) ist eine international anerkannte Bankkontonummer, die für den grenzüberschreitenden Geldverkehr genutzt wird. Die International Bank Account Number ist eine aus alphanumerischen Zeichen bestehende Kennzeichnung für das Online-Banking und Einzelüberweisungen. Die Länge der IBAN ist von Land zu Land verschieden. In Deutschland beträgt die Gesamtlänge immer 22 Zeichen.


Die IBAN beginnt immer mit zwei alphanumerischen Zeichen, dem Ländercode, für die Landeskennzeichnung. Dieser Ländercode wurde von der internationalen Standardisierungs-Organisation (ISO) festgelegt.

Allgemeine Struktur der IBAN

Allgemeine Struktur der IBAN

Für Deutschland sind das die Buchstaben DE. Dem Ländercode folgt eine zweistellige Prüfziffer mit der die Prüfsumme für die nationale Kontonummer übermittelt wird. Es folgen die achtstellige Bankleitzahl und die Kontonummer, die immer zehnstellig eingegeben wird. Fehlende Stellen werden von links mit Nullen aufgefüllt. Die Struktur der IBAN, die eine maximale Länge von 34 Feldern hat, wurde von der ISO unter ISO 13616 festgelegt, darin wird eine verbindliche Schreibweise vorgeschrieben, ohne Sonderzeichen, Bindestriche und Leerzeichen.

Für internationale Geldtransfers wird neben der IBAN noch eine Kombination aus IBAN und dem Bank Identifier Code (BIC) benötigt, allerdings nur noch bis 2014. Danach ist europaweit die Single Euro Payments Area (SEPA) verbindlich vorgeschrieben und der Bank Identifier Code ist nicht mehr erforderlich. Die IBAN wird von dem kontoführenden Kreditinstitut errechnet und zugewiesen und auf dem Kontoauszug ausgedruckt.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Internationale Bankkontonummer
Englisch: international bank account number - IBAN
Veröffentlicht: 23.04.2013
Wörter: 230
Tags: #Geldverkehr
Links: Account, Alphanumerik, BIC (bank identifier code), DE (Datenerfassung), ISO (international organization for standardization)