IAM (initial address message)

Die Initial Address Message (IAM) sorgt dafür, dass die angebotenen Dienste mit den vorhandenen Empfangsgeräten kompatibel sind und genutzt werden können.

Die IAM-Nachricht verhindert, dass beispielsweise ein Telefon mit einem Faxgerät verbunden wird und sorgt dafür, dass ein für den Dienst geeigneter Nutzkanal geschaltet wird.

Die Initial Address Message ist in der SS7-Signalisierung definiert und ist Teil des ISDN-Benutzerteils (ISUP) für den Verbindungsaufbau. Sie enthält Angaben über den Dienst, die Eigenschaften des Nutzkanals, ds Routing und über Dienstmerkmale. Die Informationen werden während des Verbindungsaufbaus ausgewertet.

Die Initial Address Message ist in den ITU-T-Empfehlungen Q.723, Q.762, Q.763 und Q.764 beschrieben.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: initial address message - IAM
Veröffentlicht: 03.07.2011
Wörter: 110
Tags: ISDN-Konfigurationen
Links: Adresse, Dienst, DM (Dienstmerkmal), Faxgerät, Information