Hitzdrahtmesswerk

Ein Hitzdrahtmesswerk ist ein historisches Messwerk, bei dem die Ausdehnung eines Drahtes für den Zeigerausschlag sorgt. Das Hitzdrahtmesswerk besteht aus einem durch eine Spiralfeder gespannten Hitzdraht, an dem über eine kleine Rolle der Instrumentenzeiger befestigt ist. Fließt Strom durch den Hitzdraht, dehnt er sich aus und die Spiralfeder bewegt den Instrumentenzeiger. Je mehr Strom durch den Hitzdraht fließt, desto größer werden dessen Ausdehnung und der damit verbundene Zeigerausschlag.

Die Ausdehnung des Hitzdrahtes ist abhängig von der Leistung, die am Hitzdraht abgefallen ist, unabhängig davon, ob es sich um Wechsel- oder Gleichstrom handelt. Da die Ausdehnung des Hitzdrahtes von der Leistung, resp. von dem durchfließenden Strom als Iexp2xR abhängt, besteht zwischen der Ausdehnung und dem Effektivstrom ein quadratischer Zusammenhang, der über die nichtlineare Instrumentenskala angezeigt wird.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Hitzdrahtmesswerk
Englisch: hot wire instrument
Veröffentlicht: 21.09.2011
Wörter: 133
Tags: #Messgeräte und Testgeräte
Links: Gleichstrom, Leistung, I (Strom),