High-Speed Dial-Up

Beim High-Speed Dial-Up geht es um kürzere Übertragungszeiten von Webseiten aus dem Internet. Einerseits sind die Verbindungs- und Übertragungszeiten abhängig von den angeschlossenen Clients und den Webservern, andererseits können die Zeiten für das Handshake mittels High-Speed Dial-Up halbiert werden.

Solche High-Speed Dial-Up-Services werden von Internet Service Providern (ISP) angeboten. Sie bedienen sich verschiedener Techniken. Dazu gehört die Bereitstellung von leistungsfähigen, breitbandigen Zugangstechniken für die High-Speed-Einwahl und die Beschleunigung des Handshakes beim Aufruf von Webseiten durch Beschleunigungsserver, Acceleration Server. Der Beschleunigungsserver speichert die aufgerufenen Webseiten in seinem Cache, er komprimiert die Daten und filtert Pop-Up-Banner heraus, bevor er die Daten an die Web-Browser weitersendet. Durch diese Techniken wird die Übertragung von angeforderten Webseiten wesentlich beschleunigt.

Da bei einigen Technologien die Kompressionstechniken nicht greifen, wie beim Streaming, bei sicheren Webseiten, Downloads und multimedialen E-Mail-Anhängen, können diese Dienste nur bedingt schneller zum Client übertragen werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: High-Speed Dial-Up
Englisch: high speed dial-up
Veröffentlicht: 22.06.2018
Wörter: 152
Tags: Browser
Links: Cache, Client, Daten, Download, Handshake-Betrieb