HiL (hardware-in-the-loop)

Hardware-in-the-Loop (HiL) ist ein Testszenarium in der Automotive-Technik bei dem die zu testenden Komponenten in eine simulierte Anwendungsumgebung integriert werden.

Die Test-Komponenten werden verdrahtet, mit Testsoftware gesteuert und der späteren Anwendung entsprechend belastet. Die ermittelten Daten werden erfasst, protokolliert und ausgewertet und zeigen das Verhalten der Test-Komponenten in der simulierten Umgebung.

Das HiL-Testverfahren bietet Vorteile bei Regressionstests von allen Funktionen der Steuergeräte, er eigent sich für komplexe Software-Tests mit vielen Bedienungsmöglichkeiten, ebenso wie für den Test der Elektronikfunktionen und der für die Reproduktion von Funktionen bei der Fehlersuche.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Hardware-in-the-Loop
Englisch: hardware-in-the-loop - HiL
Veröffentlicht: 16.06.2008
Wörter: 94
Tags: #Automotive
Links: Automotive-Technik, Daten, Test,