Heimautomation

Während sich die Gebäudeautomation mit allen Funktionalitäten rund um das Gebäude beschäftigt - um Klima und Lüftung, Energieversorgung und -einspeisung, Sicherheits- und Alarmeinrichtungen, Vernetzung und Telekommunikation, geht es bei der Heimautomation um den Komfort der Bewohner eines Hauses, um die intelligente Steuerung der Beleuchtung, der Klimaanlage und um die Sicherheit der Gebäude. Die Gebäudeautomation geht über in das Smart Home mit seinem Connected Living.


Ein Aspekt der Heimautomation ist die Vernetzung der Haushaltsgeräte, deren Überwachung und Steuerung. So kann der tägliche Bedarf rechtzeitig auch von Ferne nachbestellt werden. Ein weiterer Aspekt befasst sich mit dem Unterhaltungsangebot oder mit der Beleuchtungssteuerung, bei der die Beleuchtung aus Energiespargründen nur dann aktiviert wird, wenn das Raumlicht nicht mehr hell genug ist und wenn sich eine Person im Raum befindet. Auch das Ambient Assisted Living (AAL) gehört zur Verbesserung der Lebensqualität.

Technisch betrachtet setzt die Heimautomation auf die drahtgebundene Vernetzung oder auf Funktechniken. Für die drahtgebundene Vernetzung gibt es den Universal Powerline Bus (UPB) und das Projekt Digitalstrom, für die drahtlose Vernetzung der Inhousegeräte gibt es diverse interessante Techniken. ZigBee ist eine solche Technik, WLANs, Z-Wave, Enocean, HomeKit, Bluetooth Low Energy und DECT ULE (Ultra Low Energy) sind weitere. Unterstützt werden diese Techniken durch Apps.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Heimautomation
Englisch: home automation - HA
Veröffentlicht: 06.01.2019
Wörter: 219
Tags: #Sonstige WLANs
Links: AAL (ambient assisted living), Apps, Aspekt, Beleuchtung, BLE (Bluetooth low energy)