Header-Länge

Das Datenfeld IP Header Length (IHL) ist im Header von verschiedenen Netzwerk- und Transportprotokollen.


Im IP-Header handelt es sich um ein vier Bit langes Datenfeld in dem die Anzahl der 32-Bit-Worte im IP-Header angegeben wird. Ausgehend von diesem Datenfeld wird der dem IP-Header folgende Datenteil berechnet. Diese Berechnung ist erforderlich, da sich die Länge durch das Optionsfeld verändern kann, aber immer ein Vielfaches von 32 Bit ist. Dadurch ist die maximale Headerlänge im Normalfall, wenn keine Option vorhanden ist, 15 mal 4 Bytes, also 60 Bytes. In diesem Fall wird im Datenfeld für die Header-Länge eine 5 eingetragen. Da der feste IP-Header eine Länge von 20 Bytes hat, verbleiben 40 Bytes für das Optionsfeld.

IHL-Datenfeld im IP-Header

IHL-Datenfeld im IP-Header

Beim User Datagram Protocol (UDP) ist das Header-Längenfeld 16 Bit lang und definiert die Länge des UDP-Headers und der UDP-Daten. Aus den hexadezimalen Werten des Versionsfelds und dem IHL-Felds lässt sich das IP-Paket erkennen. Bei einem normalem IP-Paket steht in diesen beiden Datenfelder eine 45.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Header-Länge
Englisch: IP header length - IHL
Veröffentlicht: 26.12.2010
Wörter: 162
Tags: #Transportprotokolle
Links: Bit (binary digit), Byte, Datenfeld, IP-Header, Optionsfeld