Hayes-Befehlssatz

Der Hayes-Befehlssatz ist ein international benutzter Befehlssatz für die automatische Steuerung von Modems, der sich als Quasi-Industriestandard durchgesetzt hat. Er unterstützt im Gegensatz zum V.25bis-Befehlssatz der internationalen Fernmeldeunion (ITU) die Kommunikation zwischen Modem und Datenendeinrichtung.

Den Hayes-Befehlssatz gibt es in einem einfachen Grundbefehlssatz und in einer erweiterten Version, die als AT-Befehlssatz bezeichnet wird. Die Benutzung der AT-Befehle empfiehlt sich beim unbedienten Betrieb von Anwendungsprogrammen. Die Nutzung des gesamten umfangreichen Hayes-Befehlssatzes gibt dem Anwender ein hervorragendes Werkzeug zur optimalen Steuerung der Modemstrecke. Leider gibt es bei dem erweiterten Befehlssatz, der AT-Version, bis zu vier verschiedene Varianten, die inkompatibel zueinander sind.

AT-Befehle 
   des Hayes-Befehlssatzes

AT-Befehle des Hayes-Befehlssatzes

Der Hayes-Befehlssatz soll in einer AT-Version gemeinsam von der internationalen Fernmeldeunion (ITU) und der Electronics Industry Association (EIA) standardisiert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Hayes-Befehlssatz
Englisch: Hayes command set
Veröffentlicht: 22.04.2013
Wörter: 125
Tags: #Fernsprechnetz
Links: AT-Befehl, Befehlssatz, DEE (Datenendeinrichtung), EIA (electronics industry association), Erbium