Haptik

Haptik ist die Lehre vom Tastsinn. Bei der Haptik geht es um die Interaktionen die Berührungen einer elektronischen Einheit auslösen. Es geht um die Reaktion auf eine Aktion. Eine solche Aktion könnte der Druck auf einen Taster sein, dessen Gegendruck der Bedienende als haptische Reaktion erfährt.


Haptische Reaktionen verhindern beispielsweise in Fahrerassistenzsystemen das Einschlafen des Fahrers indem Einschlafwarnsysteme ständig das Verhalten des Fahrers überprüfen und anhand der Mimik oder der Augenöffnung einen haptischen Alarm auslösen. Beispielsweise durch Vibration des Fahrersitzes. Auch bei der Mensch-Maschine-Schnittstelle gibt es Techniken mit haptischer Reaktion vom Display zum Bedienenden. Hier findet die Interaktion durch eine kurzzeitige vertikale Bewegung des Bildschirms statt, die über die Fingerkuppe wahrgenommen wird. Weitere bekannte Einsatzgebiete sind der Vibrationsalarm von Handys und Smartphones bei Eingang eines Rufes. Statt eines Klingeltons vibriert das Handy.

Die Technik der Haptik wird auch in der virtuellen Realität eingesetzt, so bei Computerspielen bei denen reale Spiele wie Tennis oder Golf simuliert werden.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Haptik
Englisch: haptics
Veröffentlicht: 14.01.2017
Wörter: 167
Tags: #Elektronik
Links: Alarm, Bildschirm, Computerspiel, Einschlafwarnsystem, FAS (Fahrerassistenzsystem)