Hallgerät

Der Hall ist entscheidend für den Raumeindruck. Audio ohne Hall hinterlässt einen flachen Höreindruck, der nicht die akustische Realität widerspiegelt. Aus diesem Grund müssen Audio-Aufnahmen mit Hall und Nachhall versehen werden.


Früher wurde der Hall durch Hallfedern oder Echoräume erzeugt, heute gibt es dafür elektronische Hallgeräte. Bei der Hallfeder handelte es sich um eine oder mehrere Spiralfedern, die fest an Elektromagneten verbunden waren. Die Magnete wurden durch das Signal aktiviert, das mit Hall ausgestattet werden sollte. Dadurch wurden die Spiralfedern in Schwingungen versetzt, die von Sensoren abgegriffen wurden. Die Laufzeit des abgenommenen Signals war abhängig von der Länge der Feder und deren Federspannung. Das abgegriffene, zeitversetzte Signal wurde anschließend dem Originalsignal beigemischt, was zum Halleffekt führte.

Bei den elektronischen Hallgeräten wird der Halleffekt mit Hall-Prozessoren und diversen Algorithmen nachgebildet.

Elektronisches Hallgerät, Foto: t.c.electronic

Elektronisches Hallgerät, Foto: t.c.electronic

Den theoretischen Grundlagen entsprechend müssen Hallgeräte die verschiedenen Reflexionsarten des Schalls, die Erstreflexion und den Diffus-Hall zum Zwecke der Raumsimulation in ihre Berechnungen einbeziehen. Dazu kommen spezielle Effekte wie Chorus, Echo oder Kompressor, mit denen die Hallgeräte ihre Ergebnisse anreichern. Hallgeräte arbeiten mit digitaler Signalverarbeitung (DSP) und zeichnen sich durch viele editierbare Parameter aus. Mit diesen Parametern können präzise Raumsimulationen durchgeführt werden.

Zu den wichtigsten Parametern von Hallgeräten gehören die Abklingzeit, die im Allgemeinen für hohe und tiefe Frequenzen getrennt einstellbar ist, die Diffusion mit der die Anzahl der Reflexionen eingestellt werden kann und das Pre-Delay für die Einstellung der Erstreflexion.

Informationen zum Artikel
Deutsch: Hallgerät
Englisch: hall equipment
Veröffentlicht: 14.04.2008
Wörter: 260
Tags: #Akustik-Technik
Links: Abklingzeit, Algorithmus, Audio, Chorus, Diffusion