HTTP/2 (HTTP Version 2.0)

Das HTTP-Protokoll dient der Übertragung von Webseiteninhalten. Es handelt sich um ein als Request-Response-Verfahren bei dem der Web-Client und der Webserver über das TCP-Protokoll miteinander kommunizieren. Da sich seit der Standardisierung des HTTP-Protokolls im Jahr 1999 der Webseiteninhalt markant verändert hat und aus vielen, manchmal mehreren hundert Details wie Texten, Grafiken, Fotos und Videos besteht, hat sich die Übertragungszeit für die Übermittlung einer Webseite verlängert, zumal das HTTP-Protokoll nicht auf eine Verringerung der Latenzzeit hin optimiert ist.


Wegen dieser längeren Webseiten-Ladezeit hat die Internet Engineering Task Force (IETF) mit HTTP 2.0, HTTP/2, und der HTTP-Header-Kompression HPACK eine Version mit einer kürzeren Latenzzeit standardisiert. Zur Verkürzung der Latenzzeit trägt auch die Server-Push-Technologie und das parallele Laden mehrerer Seitenelemente über eine einzelne TCP-Verbindung bei.

HTTP/2 hat die gleiche Syntax wie HTTP 1.1, ebenso die HTTP-Status-Codes, HTTP-Headerfelder und die Uniform Resource Identifier (URI). Durch die Änderungen von HTTP/2 werden existierende Web-Anwendungen nicht beeinträchtigt. Allerdings können neue Anwendungen von den kürzeren Ladezeiten profitieren.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: HTTP Version 2.0 - HTTP/2
Veröffentlicht: 17.02.2015
Wörter: 169
Tags: #IP-Protokolle
Links: Foto, Grafik, HPACK (HPACK compression), HTTP (hypertext transfer protocol), HTTP-Status-Code