HSPA+ (high speed packet access plus)

High Speed Packet Access Plus (HSPA+) ist eine leistungsfähigere Variante von High Speed Packet Access (HSPA), die vom Third Generation Partnership Project (3GPP) standardisiert wurde. Im Gegensatz zu HSPA, das im Downlink (DL) als High Speed Downlink Packet Access (HSDPA) Datenraten bis zu 10 Mbit/s bietet, bringt es der Downlink von HSPA+ auf Datenraten von 28 Mbit/s, 42 Mbit/s und 84 Mbit/s und der Uplink auf 11 Mbit/s bzw. 23 Mbit/s, anstelle von 1,5 Mbit/s bei HSUPA.

Die höheren Datenraten von HSPA+ wirken sich in einer verkürzten Pingzeit aus und sind ideal für alle datenintensiven mobilen Anwendungen.

Die Entwicklung der Datenraten von UMTS, HSPA und LTE

Die Entwicklung der Datenraten von UMTS, HSPA und LTE

Mit HSPA+ wird ein kontinuierlicher Übergang von der Mobilfunknetzen der 3,5. Generation zu denen der 4. Generation mit Long Term Evolution (LTE) geschaffen. HSPA+, das ebenso wie HSPA die UMTS-Infrastruktur benutzt, arbeitet mit Träger-Aggregation, einem Mehrantennensystem nach dem MIMO-Verfahren und verwendet als Codierung die Quadraturamplitudenmodulation, im Downlink als 64QAM und im Uplink als 16QAM. Außerdem wird im Downlinkk das MIMO-Verfahren und Spatial-Multiplexing zur Erhöhung der Datenrate eingesetzt.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: high speed packet access plus - HSPA+
Veröffentlicht: 19.11.2014
Wörter: 177
Tags: 4G, 5G, Long Term Evolution
Links: 3,5. Generation, 3GPP (third generation partnership project), 4. Generation, Codierung, Datenrate