HR-WPT (highly resonant wireless power transfer)

Highly Resonant Wireless Power Transfer (HR-WPT) ist ein Verfahren für die kontakt- und drahtlose Energieübertragung, Wireless Power, und kann für die Ladung von Batterien von Elektromobilen eingesetzt werden. Das HR-WPT-Verfahren wird in WiTricity eingesetzt.

Blockschaltbild einer Drahtlos-Energie-Übertragung

Blockschaltbild einer Drahtlos-Energie-Übertragung

Das Prinzip des HR-WPT-Verfahrens basiert auf der Resonanz zwischen einem Sende-- und einem Empfangsresonator. Bei diesem Wireless-Power-Verfahren kann die Energie über größere Distanzen übertragen werden. Endscheidend für den Wirkungsgrad ist die Güte der Resonatoren, die selbst bei schwacher Kopplung noch Energie übertragen, und die Güte der Impedance Matching Networks (IMN). Für die Ladung von Elektromobilen bedeutet das, dass das Elektromobil nicht punktgenau über dem Senderesonator positioniert sein muss.

Ladesysteme, die auf dem HR-WPT-Verfahren basieren, müssen Ladeleistungen von wenigen Watt bis zu mehreren Kilowatt realisieren. Ihr Wirkungsgrad erreicht bei Leistungen von mehreren Kilowatt Werte von 94 %.

Informationen zum Artikel
Deutsch:
Englisch: highly resonant wireless power transfer - HR-WPT
Veröffentlicht: 18.07.2017
Wörter: 144
Tags: #Versorgung
Links: Batterie, Gütefaktor, IMN (impedance matching network), Kopplung, Resonanz